Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Aktiv im Alter

Tipps für heiße Tage

Bad Bramstedt (lm/kv) Endlich sind die Tage länger und wärmer – es wird Sommer! Doch so schön ein warmer Sommertag ist, so beanspruchend kann die Wärme für den Kreislauf, insbesondere von Senioren oder chronisch erkrankten Menschen, sein. Mit ein paar hilfreichen Tipps lassen sich aber auch heiße Tage gut überstehen.

Besonders gefährlich ist, dass bei älteren oder chronisch kranken Menschen der Körper die Warnsignale für eine Überhitzung nur verzögert meldet. So kommt zum Beispiel das Signal „Durst“ häufig erst, wenn schon eine Dehydrierung besteht. Wichtigste Regel ist vor allem an heißen Tagen, regelmäßig über den Tag verteilt viel zu trinken. Es sollten mindestens 1,5 l am Tag erreicht werden.

Körperliche Betätigung zu reduzieren ist eine weitere wichtige Regel für alle, die an heißen Tagen schnell mit Kreislaufproblemen zu kämpfen haben. Das gilt hauptsächlich für die Mittagszeit. Die Südländer machen es uns vor: einfach mal eine „Siesta“ halten, am besten von 12 bis 15 Uhr. Wer sich körperlich betätigen will, sei es bei einem Spaziergang oder mit Sport, sollte das in den Morgenoder Abendstunden tun. In geschlossenen Räumen sorgt ausgiebiges Lüften am frühen Morgen und abends sowie tagsüber das Abdunkeln für angenehme Temperaturen in der Wohnung. Ventilatoren oder Klimaanlagen tragen weiter dazu bei.

Und last but not least ist bei starker Sonneneinstrahlung eine Kopfbedeckung Pflicht – und das nicht nur bei Kleinkindern! Ein Sonnenstich bereitet nicht nur unangenehme Kopfschmerzen und Übelkeit, er kann auch lebensbedrohlich werden.

Wer sich an die wenigen Regeln hält, kann entspannt und ohne gesundheitliche Beinträchtigungen den Sommer genießen.

bad-bramstedt Aktiv im Alter
Bad Bramstedt | Aktiv im Alter

Tipps für heiße Tage

Bad Bramstedt (lm/kv) Endlich sind die Tage länger und wärmer – es wird Sommer! Doch so schön ein warmer Sommertag ist, so beanspruchend kann die Wärme für den Kreislauf, insbesondere von Senioren oder chronisch erkrankten Menschen, sein. Mit ein paar hilfreichen Tipps lassen sich aber auch heiße Tage gut überstehen.

Besonders gefährlich ist, dass bei älteren oder chronisch kranken Menschen der Körper die Warnsignale für eine Überhitzung nur verzögert meldet. So kommt zum Beispiel das Signal „Durst“ häufig erst, wenn schon eine Dehydrierung besteht. Wichtigste Regel ist vor allem an heißen Tagen, regelmäßig über den Tag verteilt viel zu trinken. Es sollten mindestens 1,5 Liter am Tag erreicht werden.

Körperliche Betätigung zu reduzieren ist eine weitere wichtige Regel für alle, die an heißen Tagen schnell mit Kreislaufproblemen zu kämpfen haben. Das gilt hauptsächlich für die Mittagszeit. Die Südländer machen es uns vor: einfach mal eine „Siesta“ halten, am besten von 12 bis 15 Uhr. Wer sich körperlich betätigen will, sei es bei einem Spaziergang oder mit Sport, sollte das in den Morgenoder Abendstunden tun. In geschlossenen Räumen sorgt ausgiebiges Lüften am frühen Morgen und abends sowie tagsüber das Abdunkeln für angenehme Temperaturen in der Wohnung. Ventilatoren oder Klimaanlagen tragen weiter dazu bei.

Und last but not least ist bei starker Sonneneinstrahlung eine Kopfbedeckung Pflicht – und das nicht nur bei Kleinkindern! Ein Sonnenstich bereitet nicht nur unangenehme Kopfschmerzen und Übelkeit, er kann auch lebensbedrohlich werden. Wer sich an die wenigen Regeln hält, kann entspannt und ohne gesundheitliche Beinträchtigungen den Sommer genießen.