Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Aktuell

10 Jahre Lebenswelt Schule

Bad Bramstedt (lm/tk) Das war ne Sause! Am Samstag, 1. Juli feierte der Schulverband Bad Bramstedt 10 Jahre Lebenswelt Schule mit einem Kinderfest auf der Schlosswiese. Ein buntes Rahmenprogramm, organisiert von den einzelnen Grundschulen, einigen Einzelhändlern und anderen Kooperationspartnern, ludt die Kinder zum Basteln, Toben und Spielen ein.

Auf einer extra aufbegauten Bühne zeigten die Kids ihren Eltern und den restlichen Zuschauern, was sie in ihren schulischen Nachmittags AGs und in den Tanzgruppen alles gelernt haben. Ausreichend Sitzmöglichkeiten luden zum Verweilen ein. Für kleines Geld gabe es Getränke und verschiedene Speisen. Nach einem ganzen Tag Dauerregen am Freitag stand das Kinderfest jedoch erstmal auf wackeligen Füßen. Nach reiflicher Überlegung entschieden die Veranstalter aber: Das Kinderfest findet statt! Und pünktlich um 14 Uhr zum Beginn des Festes zeigte der Wettergott ein Einsehen und es blieb tatsächlich den ganzen Nachmittag trocken. Zum Teil zeigte sich sogar die Sonne. Nach den Begüßungsworten durch Bürgermeister und Vorsitzender des Bramstedter Schulverbandes Hans-Jürgen Kütbach präsentierte dann der Kinderchor der Lebenswelt Schule, unter der Leitung von Volker Brüchmann, Schuldirektor der Grundschule Am Bahnhof, sein Bühnenprogramm.

Um die 150 Kinder aus allen Grundschulen sangen geordnet aus vollem Halse. Im Anschluss ging es dann gleich mit den Mini Kids und den Crazy Kids der Tanzsparte der Bramstedter Turnerschaft weiter. Die Minikids zeigten ein Teil ihres Programmes, mit dem sie erst vor einigen Wochen den 1. Platz in einem Wettbewerb in Grömnitz gewonnen hatten. Es folgten der Nachmittagskurs Karate der Grundschule Hitzhusen/Weddelbrook und das Musical der Betreuung der Grundschule Maienbeeck. Die Klasse 4 b der Grundschule Am Bahnhof zeigte ihre Tanzaufführung „Bonfire“ und die Kids des Nachmittagskurses Tanztheater präsentierten stolz ihre Darbietung. Feinsten Linedance tanzten die Schüler der Grundschule Storchennest. Auch der Erwachsenenchor der Lebenswelt Schule nutze die Gelegenheit, einige Lieder auf der Bühne zu präsentieren. Zum Abschluss ging es mit dem TSV Wedelbrook und der DANCEsensation nochmal heiß her, bevor sich die Zuschauer zum Jahreskonzert der OGS-Kurse der Kreismusikschule im Schlosssaal einfanden, um den ersten musikalischen Schritten ihrer Lieben zu lauschen.

Da war für jeden was dabei!
Vom Schloss bis zur Bramau klang Kinderlachen über die Schlosswiese. Eine Hüpfburg, ein Kicker-Fußballfeld, Zuckerwatte und viele verschiedene Stadtionen, liebevoll organisiert und betreut von den Kräften der einelnen Grundschulen, der KiTa Rappelkiste, des Wildpark Eekholdt, der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bramstedt, der DLRG, der Moscheegemeinde Ulu Cami Bad Bramstedt und des Schreibwarenhändlers findefuxx, um nur einige zu nennen, waren auf der Schlosswiese verteilt und boten ein vielfältiges Angebot an Spielen und Aktivitäten für alle Kinder an. „Ich finde es sehr beeindruckend, was so eine kleine Stadt wie Bad Bramstedt hier auf die Beine gestellt hat“, so Sandra Dwinger, Mutter einer Grundschülerin in Bad Bramstedt. „Es ist schön, wie viele mithelfen und zum Gelingen des Festes beitragen. Und die Betreuungskräfte der Offenen Ganztagsschule leisten eine super Arbeit. Meine Tochter geht wirklich gerne in die Betreuung. Da kann ich als berufstätige Mutter entspannt meinem Job nachgehen.“ Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach resümiert: „Ich bin begeistert. Zum einen, weil wir ein so rießen Glück mit dem Wetter gehabt haben, das war so ja nicht unbedingt zu erwarten. Zum anderen über die Anzahl der Besucher. Es wurde sogar der Wunsch geäußert, das zu wiederholen. Das Fest wurde gut angenommen, die Besucher gehen gut gelaunt nachhause und das ist die schönste Belohnung.“

Was ist eigentlich die Lebenswelt Schule?
Die Lebenswelt Schule war ein Projekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Jacobs Foundation aus der Schweiz, die versucht haben, mehr Qualität in die Bildung der Kinder- und Jugentlichen hineinzubringen. "Wir konnten uns bei diesem Projekt als einer von vier Standorten in Deutschland erfolgreich bewerben", berichtet Hans-Jürgen Kütbach dazu. "Wir sind vier Jahre lang unterstützt worden und haben uns selber nochmal Einzelziele ausgesucht wie den Aufbau einer gemeinsamen offenen Ganztagesschule oder die Einführung der Schulzozialarbeit. Die größtmögliche Beteiligung der Kinder war ein weiteres Ziel. In den letzten 10 jahren wurden die Nachmittagsangebote ausgebaut, sind sehr vielseitig und sehr viel attraktiver geworden und haben sich zahlenmäßig sogar verdoppelt. 2006 haben wir die erste Ganztagesschule für die damalige Haupt- und Realschule eröffnet, dann kamen die Grundschulen dazu und dann haben Eltern und Lehrkräfte der Jürgen-Fuhlendorf Schule von selbst nachgezogen. Und das ist eine wirklich tolle Bestätigung, das hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, denn sowas kann man nicht anordnen."
Navigation
Termine heute