Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Initiative Weihnachtsmarkt

Planung für Weihnachtsmarkt geht in die nächste Runde

Bad Bramstedt (em) Der Weihnachtsmarkt 2019 wird stattfinden am 2. Adventswochenende, also vom 6. bis 8. Dezember 2019. Das beschlossen die 20 Teilnehmer der „Initiative Weihnachtsmarkt“ am 23. Januar; Claus Bornhöft, Heiko Kleeblatt und Günter Pfeiffer hatten zur Manöverkritik eingeladen.

Die Initiative war mit der Vorbereitung und Durchführung vom Weihnachtsmarkt 2018 sehr zufrieden. „Das regnerische Wetter war eine Beschwernis für die drei Markttage,“ sagte Bornhöft. „Beispielsweise war der Ausschank von Glühwein geringer gegenüber dem Ergebnis von 2017. Wetter kann man halt nicht bestellen.“

Großes Lob aus der Bevölkerung von nah und fern gab es für die Weihnachtsbeleuchtung auf dem Bleeck einschließlich Kirchenbleeck. „Mir sagten Leute, sie fuhren auf ihrem Heimweg von der Arbeit extra über den Bleeck, um sich an der Weihnachtsbeleuchtung zu erfreuen,“ berichtete Günter Pfeifer, der diese Beleuchtung möglich gemacht hatte. „Und weiter, dieser Weihnachtsmarkt sei einer der schönsten in der Region, sagten mir die Leute.“

Die Initiative Weihnachtsmarkt bedankte sich herzlich beim Bauhof der Stadt für deren tatkräftige und umsichtige Unterstützung. „Ohne die Mitarbeit des Bauhofes hätte einiges bei der Vorbereitung und Durchführeng nicht reibungslos geklappt,“ lobte Heiko Kleeblatt unter dem Beifall der Anwesenden.

Die Polizeistation hatte der Initiative schriftlich mitgeteilt, dass sie mit dem Ablauf des Weihnachtsmarktes zufrieden war, denn es wurden nur wenige Störungen festgestellt.

Im Schloss gab es Kritik an der Sauberkeit der Toiletten und an der unzureichenden Bevorratung mit Toilettenpapier. Ein Teil dieser Beschwerden mussten sich die Landfrauen anhören, denn sie hatten wieder ihr Café in den Räumen vom Altentreff aufgebaut.

Die Initiative Weihnachtsmarkt musste mit einer Auflage von der Kreisverwaltung dafür Sorge tragen, dass sich im Obergeschoss nicht über 100 Personen aufhielten. „Die Treppe nach oben wirkte wie ein Schlangenhals, der den Besucherstrom bremst und Frust bewirkte,“ führte Harald Pöhls aus. In diesem Jahr soll ein großes Zelt mit Fußboden und Heizung aufgestellt werden für die Stände, die bisher im Obergeschoss vom Schloss untergebracht wurden. „Damit bekommen dann auch die Besucher mit Rolator ungehinderten Zugang zu allen Ständen,“ so Bornhöft.

Wer sich für einen Stand bewerben möchte, kann sich schon jetzt anmelden bei Evelin Friedrichsen. Email: friedrichsenevelin@gmail.com. Tel.: 0 41 92 / 853 48 (es läuft ein Anrufbeantworter).

bad-bramstedt Initiative Weihnachtsmarkt
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen