Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Polizei

Kopfplatzwunde und abgebrochene Zähne nach Fahrrad-Schlägerei

Bad Bramstedt (em) Am Dienstagabend, 12. Dezember, ist im Dahlkamp der Streit um ein Fahrrad zwischen zwei 38-jährigen Männern eskaliert, so dass es zu einer Rangelei mit dem Ergebnis von zwei fehlenden Schneidezähnen und einer Kopfplatzwunde gekommen ist.

Gegen 18 Uhr informierte einer der Beteiligten die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen suchte ein Bad Bramstedter seinen Bekannten im Dahlkamp auf, der ihm im Vorwege ein Fahrrad verkauft haben sollte. Über diesen Verkauf kam es zum Streit, so dass der Mann vor dem Haus des anderen randaliert und herumgeschrien haben soll.

Auf dem Hof eskalierte die anfänglich verbale Auseinandersetzung offenbar zu einer körperlichen in deren Verlauf die Kontrahenten mit den Köpfen zusammenstießen. Dies hatte zur Folge, dass sich der „Dahlkamper“ eine Kopfplatzwunde zuzog und seinem Bekannten zwei Schneidezähne abbrachen. Einen Rettungswagen lehnten beide ab.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen beide wegen des Verdachts der Körperverletzung bzw. Gefährlichen Körperverletzung.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen