Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Polizei

Drei Trunkenheitsfahrten in fünf Stunden

Bad Bramstedt (em) Zu gleich drei Trunkenheitsfahrten ist es Dienstagmorgen, 30. Januar in Bad Bramstedt gekommen. Den Anfang machte ein 26-jähriger aus Horst, der mit seinem PKW in Bad Bramstedt unterwegs war.

Nach einem Zeugenhinweis konnte der Fahrer eines Mercedes in der Straße Liethberg angetroffen und kontrolliert werden. Atemalkohol bei der Kontrolle untermauerte den Verdacht, dass der Fahrer getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest ergab um 5.14 Uhr einen Wert von 1,72 Promille. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Um 8.55 Uhr fiel den Beamten der Polizeistation Bad Bramstedt ein Verkehrsteilnehmer auf, der nicht angeschnallt war und zudem noch mit seinem PKW eine durchgezogenen Linie (Fahrstreifenbegrenzung, Vz. 295) überfuhr. Bei der Kontrolle am Maienbeeck zeigte sich der 77-jährige Bad Bramstedter äußerst uneinsichtig und musste von den Beamten mehrfach aufgefordert werden, sein Fahrzeug zur Kontrolle abzustellen. Nachdem er seine zuvor begangenen Verstöße verbal heruntergespielt hatte, fiel bei dem Autofahrer eine „Alkoholfahne“ auf. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 0,54 Promille. Den Fahrer erwartet jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte und eine Fahrverbot von einem Monat.

Den Abschluss innerhalb dieses überschaubaren Zeitraums setzte ein 57-jähriger aus Hardebek. Auch hier teilte ein aufmerksamer Zeuge gegen 10.20 Uhr den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt mit. Nachdem die Beamten das Fahrzeug im Stadtgebiet antrafen, kontrollierten sie den Fahrer in der Straße Achtern Dieck. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,11 Promille. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg