Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Polizei

Lebensgefährliche Verletzungen durch Kollision mit LKW-Gespann

Bad Bramstedt (em) Am Mittwoch, 4. Juli ist es gegen 13.30 Uhr in Bad Bramstedt zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Sattelzugmaschine mit Anhänger und einem Roller gekommen. Der 16-jährige Rollerfahrer hat dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen befuhr ein 60-Jähriger aus dem Kreis Segeberg mit dem LKW die Straße Tegelbarg und beabsichtigte an der Einmündung Liethberg/Kieler Straße/Tegelbarg nach rechts auf die Kieler Straße in Richtung Ortsausgang abzubiegen. Beim Abbiegevorgang kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Rollerfahrer, der auf der vorfahrtberechtigen Straße Liethberg ebenfalls in Richtung Ortsausgang unterwegs war. Dabei verfing sich das Zweirad unter der Sattelzugmaschine und wurde etwa 30 Meter mitgeschleift. Daraufhin bremste der LKW-Fahrer das Gespann ab.

Sanitäter brachten den 16-Jährigen, der in einer kleinen Ortschaft im Kreis Segeberg wohnhaft ist, mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Zur Klärung der genauen Umstände zogen die aufnehmenden Polizeibeamten einen Sachverständigen hinzu.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, ihre Beobachtungen der Polizei Bad Bramstedt unter 04192 / 3911-0 mitzuteilen.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

bad-bramstedt Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen