Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Polizei

Schwerer Auffahrunfall auf der A7

Bad Bramstedt/Großenaspe (em) Zwischen den Anschlussstellen Bad Bramstedt und Großenaspe ereignete sich am Donnerstag, 9. August um 6.45 Uhr ein schwerer Auffahrunfall. Dabei wurde die Fahrerin (45) eines Renault Megane schwer verletzt und in das Krankenhaus nach Neumünster gebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Autobahnpolizei hatte die Frau mit Fahrtrichtung Norden einen Lkw überholt und wollte wieder auf den rechten Fahrstreifen einscheren. Aus unbekanntem Grund fuhr sie auf einen vorausfahrenden Lkw mit Anhänger auf.

Der rechte und der mittlere Fahrstreifen wurden für die Rettungsmaßnahmen gesperrt. Der Verkehr floss über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei. Es kam zu Behinderungen. Ab 7.30 Uhr war auch der mittlere Fahrstreifen wieder frei. Der rechte Fahrstreifen wurde anschließend noch gereinigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 12.000 Euro. Der Renault wurde abgeschleppt.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster

bad-bramstedt Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen