Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Polizei

Diensthündin „Julia“ schnappt bulgarischen Einbrecher

Bad Bramstedt (em) Die Nacht zum Freitag, 13. September wird dieser Mann wahrscheinlich lange in Erinnerung behalten: Nach dem Einbruch in ein Restaurant wurde er auf seiner Flucht von einem Polizeihund aufgespürt und gestellt.

Gegen 1 Uhr nachts wurde an einem Restaurant im Birkenweg der Einbruchalarm ausgelöst. Kurz darauf stellten Polizisten vor Ort fest, dass tatsächlich in das Gebäude eingebrochen wurde. Personen waren nicht mehr vor Ort. Diensthündin Julia von der Diensthundestaffel der Polizeidirektion Bad Segeberg konnte aber die Fährte des Einbrechers aufnehmen.

Die Spur führte Hund und Hundeführer in einen angrenzenden Park. Hier hielt sich der Flüchtige in einem Gebüsch versteckt. Die Polizisten forderten ihn auf, aus dem Gebüsch herauszukommen. Nachdem er die Ansprache der Beamten ignorierte und stattdessen in seine Hosentasche griff, biss ihm die belgische Schäferhündin in den Arm.

Der Mann wurde festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten unter anderem zwei Messer bei ihm. Die Bisswunde des 32-jährigen Bulgaren wurde ambulant versorgt. Ermittler der Kriminalpolizei Bad Segeberg übernahmen die weitere Bearbeitung. In seiner polizeilichen Vernehmung räumte der Mann ein, in das Restaurant eingebrochen zu sein. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

bad-bramstedt Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen