Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Stadt Bad Bramstedt

Traditionelle Weihnachtsfeier bei der deutschen Minderheit

Bad Bramstedt (em) Die Stadt Bad Bramstedt gratulierte ihrer Patenschaft zur Aufnahme in das deutsche UNESCO-Verzeichnis Mølby (Mölby bei Sommerstedt in Dänemark). Die Vorfreude ist jedes Jahr groß, wenn der Deutsche Schulverein Sommerstedt zur deutschsprachigen Weihnachtsfeier in seine Räume einlädt.

Weihnachtslieder, selbst einstudierte Sketche und musikalische Schülerauftritte machen den Abend mit den Paten aus Bad Bramstedt ebenso legendär, wie der nordschleswiger Grünkohl mit Matjes auf Schwarzbrot als Vorspeise.

Für ein besonderes Glanzlicht hatte dieses Mal die Kultusministerkonferenz gesorgt, die das friedliche Zusammenleben der im deutsch-dänischen Grenzland erst wenige Tage zuvor auf Empfehlung der Deutschen UNESCO-Kommission in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen hatte. Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach, der zum letzten Mal in dieser Funktion die Besuchergruppe anführte, würdigte diese Auszeichnung mit einer Urkunde. Nach den Kriegen in den letzten beiden Jahrhunderte bezeichnete es Kütbach als eines der Wunder unserer Zeit, wie positiv die beiden Minderheiten im Genzgebiet heute in ihren Ländern gesehen werden und diese bereicherten. 2019 jährt sich die Volksabstimmung, durch die Nordschleswig Teil des dänischen Staatsgebietes wurde, zum 100. Mal.

Zu den Gästen von südlich der Grenze gehörten u.a. auch Bad Bramstedts 2. stellvertretender Bürgermeister Arnold Helmcke, die ehemaligen Stadtverordneten Werner Weiß und Joachim Behm, Realschulrektor a.D. Jürgen Wiese und Wulf Krüger von der Heimatgruppe Dramburg.

Das Bild der Urkunde ist auf dem Neujahrsempfang 2016 der Stadt entstanden und zeigt Bad Bramstedter Institutionen, die zu Trägern des Immateriellen Kulturerbes gehören. Der Text lautet: „Die Stadt Bad Bramstedt gratuliert dem Deutschen Schulverein Sommerstedt zur 2018 erfolgten Aufnahme des deutsch-dänischen Grenzlandes – beispielhaft für ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen in Grenzgebieten – in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes. Bad Bramstedt, im Dezember 2018, mit den Unterschriften von Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt und Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach“.

Foto: Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach überreicht der neuen Vorsitzenden des Deutschen Schulvereins Sommerstedt, Inge-Karin Deichgräber-Hommelhoff, die Urkunde

bad-bramstedt Stadt Bad Bramstedt
Stadt Bad Bramstedt
Stadt Bad Bramstedt
Bleeck 17 - 19
24576 Bad Bramstedt
Tel.:04192 / 506-0
E-Mail: zentrale (at) bad-bramstedt.de
Web: www.bad-bramstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen