Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Verena Jeske

Besuch von Verena Jeske beim DLRG

Bad Bramstedt (em) Wenige Tage vor dem Saisonende der Roland Oase war Bürgermeisterkandidatin Verena Jeske zu Besuch bei der DLRG. Im Gespräch mit Herrn Holste, Frau Wagner und Frau Mundt, die für die DLRG ehrenamtlich tätig sind, erfuhr Frau Jeske auch von den Sorgen und Nöten der DLRG.

Bei der Besichtigung des Lagerraums, einer Fertiggarage, fällt Verena Jeske sofort auf, dass das teure Equipment der DLRG hier nicht gut aufgehoben ist. Das Dach der Garage zeigte deutliche Spuren von eingedrungenem Regenwasser, und die Rückwand wies einen mehrere Zentimeter breiten Spalt ins Freie auf. „Im Herbst verteilen wir unsere Ausrüstung mit großem Aufwand an verschiedene frostsichere Lagerplätze in Bad Bramstedt.“ berichtete Herr Holste.

Frau Mundt, die seit sechs Jahren die Vorsitzende der DLRG ist, wies auf den in die Jahre gekommenen VW Bus (T3) hin: „Mit diesem guten Stück sind wir zu Wettkämpfen unterwegs und schließen uns der Fahrgemeinschaft einiger Eltern an, um unsere Schwimmschüler in den Wintermonaten nach Neumünster zur Ausbildung zu bringen. Bereits mehr als einmal hatte das Fahrzeug technische Probleme und müsste dringend durch ein neueres und funktionstüchtiges Modell ersetzt werden.“ Der Bedarf des Vereins ist groß und den Verantwortlichen der Stadt lange bekannt. Dennoch sind alle DLRGler hoch motiviert. Frau Jeske konnte an diesem Abend die Leistungsgruppe der Rettungsschwimmer bei ihrem harten Training sehen und zeigte sich sehr beeindruckt von den Übungen.

Während der Sommermonate findet in der Roland Oase dienstags und freitags Trainings- und Schwimmunterricht statt. Wenn die Roland Oase in die Winterpause geht, weicht die DLRG in die Holstentherme nach Kaltenkirchen oder in das Schwimmbad nach Neumünster aus. „Ein eigenes Hallenbad oder die Überdachung des Schwimmerbeckens hier in der Roland Oase wäre toll.“ merkte Frau Wagner an und Herr Holste ergänzte, dass es eine große organisatorische Erleichterung wäre, wenn man nicht mehr in die Nachbarorte ausweichen müsste. Verena Jeske nahm von diesem Besuch mit, dass die DLRG als Wasserrettungs- und Nothilfeorganisation einen wichtigen Stellenwert im Vereinsleben der Stadt hat und sich darüber hinaus auch durch seine aktive Jugendarbeit auszeichnet.

bad-bramstedt Verena Jeske
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen