Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | VHS

Bildreportage im Theater – „Die schöne am Wasser“

Bad Bramstedt (em) Es gibt Leute die glauben, Hamburg läge am Meer. Und es stimmt, Hamburg liegt am Meer. Zwar nicht räumlich, aber gefühlt, kulturell, wirtschaftlich. In der Elbmetropole spielt ein Fluss Meer - und verzaubert Besucher, Quiddjes und Originale gleichermaßen.

Wer an den St. Pauli Landungsbrücken spazieren geht, erlebt einen der größten Häfen der Welt wie auf dem Silbertablett präsentiert. Wind und Weite, Möwengelächter, Ebbe und Flut - mondgesteuerte Naturgewalt. Die dicken Pötte schleichen in den Hafen, lautlos fast, mit Fracht aus aller Welt. Links geht es rein nach Hamburg, rechts raus nach Amerika. Und am Ufer die Strandperle - hier sitzt das Publikum andächtig, die Hand umklammert eine Knolle Astra, während die nackten Füße im Sand stecken. Mit jedem Containerriesen gehen die Gedanken auf die Reise.

Von der Hammaburg über den großen Brand und die Franzosenzeit bis zum Bau der Speicherstadt und der Elbphilharmonie wird die Geschichte der Metropole skizziert. Michel, Große Freiheit, Blankenese, Fischmarkt, Schanzenviertel – sind nur einige Sehenswürdigkeiten der Stadt, die zu Recht „Deutschlands Tor zur Welt“ genannt wird. Das global existierende Synonym für Hamburg im Ausland lautet: „Reeperbahn“– die sündige Meile.

Roter Backstein mit zierlichen Giebeln - das „Warenhaus der Welt“ wurde sie genannt, die Speicherstadt. Wo früher Arbeiter säckeweise Kaffee, Gewürze und Kakao stapelten, trinkt man heute einen Soya Latte to go auf dem Weg in die Agentur. Und direkt daneben ist mit der HafenCity, ein repräsentativer Stadtteil neu entstanden, mitten im Zentrum, nur einen Kilometer vom Rathaus entfernt.

Elbe und Alster umfließen die Stadt wie ein maßgeschneidertes Seidenkleid. Auch die vielen Kanäle und Fleete, Brücken und Grünanlagen begeistern. Die Binnenalster ist Hamburgs gute Stube. Mit der Außenalster ist ein riesiger Freizeitsee entstanden. Wo kann man schon mitten in der Stadt segeln, paddeln, Wasserpolo spielen oder Tretboot fahren? Hamburg ist einzigartig, quirlig, amphibisch. Aber Hamburg ist nicht nur Stadt und Hafen, sondern auch voller schöner Natur. Sogar echte Seehunde gibt es in der Hansestadt - und zwar nicht nur im Zoo! Ein Stadtteil liegt nämlich im „Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer“!

Die Hamburger sind weltoffen, kreativ, tolerant – ja geradezu „verschwenderisch“. Ein Beispiel dafür ist die riesige gläserne Welle, doppelt so hoch wie der alte Kakaospeicher, den sie krönt. Die Schaumkrone der Elbphilharmonie schwappt Richtung Landungsbrücken...

Eine vornehme Schönheit wie die Hansestadt Hamburg erzählt nicht gleich jedem alles über sich. Doch wer sie liebt, wie der gebürtige Hamburger Wolfgang Senft, dem zeigt sie ihre Geheimnisse. Diese Live-Reportage ist das Ergebnis einer intensiven fotographischen Auseinandersetzung mit vielen O-Tönen, Hamburger Schnacks und Spökenkiekereien. Interessante Begegnungen mit Menschen, Humorvolles und Wissenswertes machen die Show für Fischköppe und Quiddjes gleichermaßen interessant und unterhaltsam. Dicht am Puls des hanseatischen Lebens recherchiert, ist dies eine Liebeserklärung an das Elbjuwel! Hier sollte man sich selbst ein Bild machen.

Termin und Ort:
Donnerstag, 7. Februar | 19.30 Uhr
Theater des Kurhauses/Klinikum | Oskar-Alexander-Straße 26 |24576 Bad Bramstedt
Der Eintritt ist frei.

bad-bramstedt VHS
VHS Bad Bramstedt
VHS Bad Bramstedt
Maienbeeck 11
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 0 41 92 / 71 09
E-Mail: vhs-badbramstedt (at) web.de
www.vhs-badbramstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen