Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | XityLight

€ Bad Bramstedt surft ab jetzt mit Lichtgeschwindigkeit!

Bad Bramstedt (em/kv) 17 Städte und Gemeinden sind bereits an das XityLight-Glasfasernetz angebunden, das die Stadtwerke Barmstedt jetzt auch in die Rolandstadt bringen. Werkleiter Fred Freyermuth erklärt, warum Glasfaser direkt in das eigene Zuhause (FTTH – Fiber To The Home) eine konkurrenzlose Technologie und einmalige Chance ist.

Einige Bewohner in Bad Bramstedt haben bereits einen Glasfaser-Anschluss – gibt es einen Unterschied zu anderen Technologien?
Bei vielen anderen Technologien ist es so: Je mehr Kunden online sind, desto geringer wird die Internet-Geschwindigkeit. Wenn Kinder streamen und ihre Eltern gleichzeitig skypen und HD-Fernsehen genießen wollen, wird es ohne garantierte Bandbreite schnell eng. Ein XityLight-Kunde hingegen hat einen Exklusiv- Zugang zu unserem Hochgeschwindigkeits- Glasfasernetz und eine individuelle Bandbreitenwahl getroffen, die genau zu seinem Telefonieund Surfverhalten passt. HD-TV zu günstigen Konditionen kann zusätzlich gebucht werden.

Wie wird die zuverlässige Glasfaser-Verbindung ohne Bandbreitenverlust garantiert?

Glasfasernetze werden seit Jahren in der Datenübertragung hoher Bandbreiten und zur Bewältigung weiter Strecken eingesetzt. Alle Kontinentalverbindungen zum Beispiel sind Glasfaserverbindungen. Bei den Kabellängen, die in unserem Netz zum Einsatz kommen, haben die Signale keinerlei Verlust. 400 Mbit/s bleiben 400 Mbit/s – das unterscheidet uns von den „bis zu“-Offerten anderer Anbieter. Wir können die Erreichbarkeit und auch die Signalstärke beim Kunden messen.

„Die versprochene Leistung kommt auch an.“


Was genau heißt FTTH? Wie kann man die Technologie beschreiben?
Man unterscheidet die drei Techniken FTTC (Fiber to the Curb), FTTB (Fiber to the Building) und FTTH (Fiber to the Home). Curb bedeutet, dass das Glasfaserkabel am Gehweg endet, ins Haus geht es dann per Kupferkabel weiter, wobei Leistungsverluste entstehen. Bei FTTB wird das Glasfaserkabel bis in den Keller eines Mehrfamilienhauses, bei FTTH direkt bis in die Wohnung des Kunden verlegt.

Was sind die Vorteile von XityLight?
Neben garantierten Bandbreiten genießen unsere Kunden günstige Paketpreise, kurze Vertragslaufzeiten (6 Monate, danach monatlich kündbar), persönliche Ansprechpartner im Lohstücker Weg 10-12 und zusätzlich einen Energiekundenvorteil im Wert von 120 Euro pro Jahr, wenn sie Strom und Gas, je nach Verfügbarkeit, bei unserem Kooperationspartner beziehen, der Stadtwerke Bad Bramstedt GmbH.

„Wir bieten echte Zukunftstechnologie.“

Ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, Verlässlichkeit und maximale Fairness bei der Vertragsgestaltung. Wer kein Internet braucht, kann reine Festnetztelefonie buchen. Wer Triple- Play wünscht, bekommt Internet, Telefonie und HD-TV zu günstigen Paketpreisen.

Warum sollten sich die Bad Bramstedter für Xitylight entscheiden?
Viele Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein wünschen sich sehnlichst die direkte Anbindung an ein Glasfaser-Hochleistungsnetz: Schließlich steigt der Bandbreitenbedarf kontinuierlich. Anwendungen wie Ultra HD-Streaming oder Virtual Reality werden den Bedarf weiter anheizen.

„Ein FTTH-Ausbau ist ein wahres Geschenk!“


Die onlinebasierte Steuerung von Alarmanlagen, Heizungen oder IT ist bereits Realität, die hierfür benötigten Datenmengen bedürfen aber einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur. Über Glasfaser werden künftig auch E-Learning, Cloud-Computing für Firmen und Privatmenschen sowie die energieeffiziente Steuerung der eigenen Wohnung an Bedeutung gewinnen.

Wie erfolgt der Ausbau des Erschließungsgebietes? Wie weit liegt die Trasse schon?

Wir haben unser Ausbaugebiet in mehrere Cluster aufgeteilt. Kunden, in deren Straße die Tiefbauarbeiten bereits abgeschlossen sind, können so möglichst zeitnah von XityLight profitieren. Wir portieren ihren Anschluss so schnell wie möglich.

Wann ist der beste Zeitpunkt, sich für einen Glasfaser-Anschluss zu entscheiden?
Der beste Zeitpunkt ist jetzt - am besten noch bevor die Tiefbauarbeiten in der eigenen Straße beginnen. Der persönliche Hausanschluss kann so aus dem offenen Rohrgraben heraus gleich mit vorbereitet werden.

Sie haben erst vor acht Monaten mit dem Tiefbau begonnen, am 1. November gingen schon die ersten XityLight-Kunden online. Das ist ungewöhnlich schnell.
Wir haben den Ausbau sehr detailliert geplant, ein tolles Team und sehr zuverlässige Tiefbau- Partner an unserer Seite. Diese Unternehmen arbeiten schnell, sauber und mit genau demselben Qualitätsanspruch wie wir.

Bekommen Kunden anderer Anbieter von XityLight Unterstützung beim Wechsel?
Natürlich unterstützen wir unsere Kunden bei den Wechselmodalitäten mit ihrem bisherigen Telefonanbieter. Portiert werden kann ein Anschluss eh erst zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit, es entstehen also auch keine doppelten Kosten. Selbst wenn ein Interessent gerade erst verlängert hat, lohnt sich die Entscheidung für XityLight während der Erschließungsphase. Den Hausanschluss bereiten wir dann bei den Tiefbauarbeiten gleich mit vor.

Wie aufwendig sind die Arbeiten auf dem eigenen Grundstück?
Nach der Terminabsprache durch unsere Tiefbauer werden zwei schmale Schächte geöffnet: einer direkt am Haus, einer vor dem Grundstück – an mit dem Kunden vereinbarten Punkten.

„Ihr Vorgarten wird geschont, die Kabelverlegung erfolgt unterirdisch.“

Über eine Erdrakete wird dann ein Leerrohr unterirdisch bis an die Hauswand gepresst. So schonen wir den Vorgarten und überwinden Entfernungen von bis zu 10 Metern. Nur wenn Hindernisse den Einsatz einer Erdrakete unmöglich machen, wird das Leerrohr über einen offenen Leerohrgraben verlegt. Wir haben eine kleine Broschüre entwickelt, die alle Details beschreibt. Interessierte können sie gern bei uns abholen oder anfordern.

Welche Gebiete werden jetzt an das Glasfasernetz angeschlossen und welche werden folgen?
Derzeit erschließen wir den Westen Bad Bramstedts – westlich der Schillerstraße ist alles bereits fertig, die Kunden in diesem Bereich können schon beliefert werden. Im neuen Jahr werden wir unsere Arbeiten vom Bissenmoorweg 28-54 und 35-57 bis hin zum Sommerland wieder aufnehmen und uns auf die Erweiterung unseres Glasfasernetzes mit den Straßen Aalvikstraße und Arnheimstraße konzentrieren.

Zusammengefasst kann man also sagen?
Bad Bramstedt hat die einmalige Chance, sich den Anschluss an die digitale Zukunft zu sichern. Viele Internet-Applikationen erfordern schon heute extrem hohe Bandbreiten und Wohnungssuchende und Immobilienkäufer stellen die Frage nach einer schnellen Internetverbindung häufig bereits vor der Preisfrage. Zusammengefasst bedeutet das: Jetzt den Anschluss nicht verpassen.

Das Xitylight-Team ist für Kunden und Interessenten vor Ort erreichbar. Jeden Donnerstag im XityLight-Büro im Lohstücker Weg 10-12 und täglich unter 0 41 92 / 879 879.

Foto: „Auch Gewerbetreibenden in Bad Bramstedt eröffnen sich durch den XityLight-Ausbau ganz neue Möglichkeiten im Hinblick auf die Sicherung und den Betrieb ihrer IT-Infrastruktur“, verspricht Fred Freyermuth, Werkleiter der Stadtwerke Barmstedt, abschließend.

bad-bramstedt XityLight
Navigation
Termine heute