Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | CDU

Fördermöglichkeiten bei E-Ladeinfrastruktur voll ausschöpfen

Bad Bramstedt (em) Die Bad Bramstedter CDU unterstützt den Ausbau der E-Landeinfrastruktur und die Investition in eine E-Flotte der Stadt. „Die neuen Fördermöglichkeiten der KfW sind für Kommunen sehr attraktiv. Wir unterstützen den breitgefächerten Ausbau der E-Mobilität in unserer Stadt“, sagte der energiepolitische Sprecher, Stefan Brumm.

Dabei gelte es, die neuen Fahrzeuge des Bauhofs und die der Verwaltung einschl. Bürgermeisterin, wo immer möglich, auf reine E-Mobilität umzustellen. „Alles, was uns im Bereich des Klimaschutzes hilft, nehmen wir gern in unsere politischen Ziele mit auf“, so der stellvertretende Fraktionssprecher. Der Umstieg auf reine E-Fahrzeuge sei ein erster Schritt, „aber natürlich muss die Ladeninfrastruktur zeitgleich aufgebaut werden. Dabei sollten wir alle staatlichen Förderungen mitnehmen“.

Die KfW übernimmt für Kommunen und Unternehmen 70% der förderfähigen Gesamtkosten (Anschaffung, Anschluss und Montage). Voraussetzung ist, dass der für den Landevorgang genutzte Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien stammt. Gefördert werden in diesem Programm jedoch nur Ladestationen an nicht öffentlich zugänglichen Stellen.

bad-bramstedt CDU
Navigation
Termine heute