Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Diakonie Altholstein

Aufregende Tage in der Ferienbetreuung

Bad Bramstedt (em) Natürlich ist das Programm der Ferienbetreuung von der Ev. Familienbildungsstätte (FBS) der Diakonie Altholstein und der Schön Klinik in der Grundschule am Storchennest in Bad Bramstedt eigentlich ganz harmlos, zumindest in Bezug auf echte Schlangen – doch in Papierform wurden diese am Basteltisch länger und länger.

Obwohl in der dritten und somit letzten Woche der Ferienbetreuung nur noch 17 Kinder vor Ort waren, in den beiden Wochen zuvor waren es knapp 30, war es bei dieser Aktion trotzdem gewohnt wuselig. Beim genaueren Hinsehen sah man jedoch in kürzester Zeit hochkonzentrierte Kinder, übrigens zwischen 4 und 10 Jahren, die mit Schere, Papier und Kleber ihre ganz individuelle Schlange bastelten.

Drei Betreuerinnen um Petra Brennecke, Koordinatorin der Ferienbetreuung, waren also in erster Linie damit beschäftigt, die richtige Falttechnik zu zeigen und immer wieder neue Papierstreifen herauszugeben – sollte das bunte und kreative „Ungeheuer“ doch möglichst groß werden.

Nach der Herstellung eigener Batik-Shirts, Steine bemalen, Zement-Backformen bauen und jeder Menge Action in der Turnhalle, bei der Rallye zum Abenteuer Spielplatz und einem Ausflug zur Ausflug Osterauinsel, geht somit auch diese Ferienbetreuung langsam zu Ende. Doch auch im Herbst, 10. bis 14. Oktober, steht das Team wieder in der ersten Hälfte der Ferien bereit. Anmeldungen bei Petra Brennecke unter: 04192 / 1250.

Foto: Voller Einsatz beim Basteln der sogenannten „Hexentreppenschlangen“ ©Diakonie Altholstein / Nagel

bad-bramstedt Diakonie Altholstein
Veröffentlicht am 20.07.2022
Navigation