Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | Holsteiner Auenland

100stes Projekt zur Förderung ausgewählt

Bad Bramstedt (em) Grund zur Freude in der AktivRegion Holsteiner Auenland: Das 100. Projekt wurde in der vergangenen Sitzung ausgewählt, berücksichtigt man sowohl Projekte aus EU-Mitteln, der Ortsentwicklung (Förderung über die Gemeinschaftsaufgabe Agrar- und Küstenschutz, GAK, Landes- und Bundesmittel) als auch das neue Regionalbudget sowie die Leitprojekte MarktTreffs und Bildungshäuser. 100 Projekte – und die Förderperiode wird durch die Übergangsjahre noch bis etwa 2023 gehen.

„Wir sehen, dass es einige Zeit braucht, bis die LEADER-Lokomotive zum Laufen kommt, jetzt können wir uns aber über vielseitige Projekte und gute Strukturen und Netzwerke freuen, die auch während der Corona-Pandemie eine Stütze waren“, so Katharina Glockner von der Geschäftsstelle der AktivRegion Holsteiner Auenland. Die Abkürzung LEADER steht für die Entwicklung des ländlichen Raums nach vor Ort selbst festgelegten Zielen. Wer eine gute Idee zur Stärkung und Weiterentwicklung des ländlichen Raumes und seinen Wirkungsbereich im Holsteiner Auenland hat, darf sich gern an die Geschäftsstelle wenden: Denn bevor die Mittel des neuen Mehrjährigen Finanzrahmens in Anspruch genommen werden können, müssen zuerst die Fördermittel dieser Förderperiode in guten Projekten gebunden werden!

Der neue Mehrjährige Finanzrahmen der EU wurde jüngst nach tagelangem Ringen vom Europäischen Rat beschlossen. Der Finanzrahmen für die Jahre 2021-2027 bildet u.a. die Grundlage für die Förderung der ländlichen Entwicklung nach dem LEADER-Prinzip. Durch den Beschluss der Staats- und Regierungschefs können auch die AktivRegionen in Schleswig-Holstein optimistisch nach vorn blicken, auch wenn die Zustimmung des Parlamentes noch aus steht. „Dass der Mehrjährige Finanzrahmen nun sogar besser als in der vergangenen Förderperiode ausgestattet werden soll, nährt die Hoffnung, dass auch die Arbeit in den AktivRegionen anerkannt wird und wir weiterhin lokal erfolgreich europäische Mittel einsetzen können“, resümiert der Vorsitzende der AktivRegion, Hans-Jürgen Kütbach. Weitere Informationen unter www.aktivregion-holsteinerauenland.de

bad-bramstedt Holsteiner Auenland
Navigation
Termine heute