Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Bad Bramstedt | SPD

70 Jahre der SPD die Treue gehalten – SPD ehrt Ellen Mundt

Bad Bramstedt (em) Im Rahmen der Weihnachtsfeier der SPD Bad Bramstedt wurden - wie es guter Brauch bei den Sozialdemokraten ist - zwei Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Das übernahm in diesem Jahr Stefan Weber, der Vorsitzende des Kreisverbandes der SPD und Kandidat für die nächste Landtagswahl.

Und das war auch für ihn eine ungewöhnliche Ehrung, denn das fast unglaubliche Jubiläum von 70 Jahren Mitgliedschaft in der SPD vollendete im Jahr 2016 Frau Ellen Mundt, die seit einigen Jahren in Weddelbrook bei einer Tochter wohnt. Im Alter von 25 Jahren trat sie am 4. April 1946 der SPD bei. Sie stammt aus einem sozialdemo-kratisch geprägten Elternhaus und daher war es für ebenso nahe liegend wie selbstverständlich am demokratischen Neuaufbau des Nachkriegsdeutschlands mitzuwirken. Bei Beginn ihrer Par-teizugehörigkeit gab es noch nicht einmal die Bundesrepublik, sondern das Engagement be-gann in der britischen Besatzungszone. Sie engagierte sich über viele Jahre in der Parteiarbeit und war im Parteibüro in Hamburg beschäftigt, wo sie viele namhafte Sozialdemokraten ken-nenlernen konnte u.a. Herbert Wehner, dessen Aufnahmeantrag sie im Parteibüro bearbeitete.

Dann kam die eigene Familienplanung. Ellen Mundt brachte über 10 Kinder zur Welt. Da wun-dert es nicht, dass die Arbeit im Parteibüro aufgegeben wurde und die Zeit der Kindererziehung gewidmet wurde. Das Interesse an Politik und die sozialdemokratische Überzeugung blieben ihr erhalten, und so kann sie heute im Alter von 90 Jahren auf eine große Schar von Kindern, 22 Enkeln und 18 Urenkeln schauen, denen sie auch in dieser Hinsicht etwas mit auf den Weg geben konnte. Und trotz aller Beschwernisse des Alters hat sie noch heute nicht nur Interesse an Politik, sondern ist auch gern zu dem einen oder anderen Scherz aufgelegt.

Die zweite Jubilarin ist Dagmar Neiß, die es schon früh in die politische Arbeit in der SPD zog und die mit 18 Jahren Mitglied wurde. So kann sie jetzt bereits auf 25 Jahre Mitgliedschaft zu-rückblicken, die sie überwiegend auch mit aktiver Mitarbeit in den jeweiligen Wohnorten ausge-füllt hat. So ist sie seit einigen Jahren auch in der Bad Bramstedter Kommunalpoltik tätig und vertritt die SPD in städtischen Ausschüssen. Stefan Weber und Ortsvereinsvorsitzender Klaus-Dieter Hinck dankten den Jubilaren – wobei Dagmar Neiß verhindert war, persönlich die Ehrung entgegenzunehmen – für die langjährige Treue zur SPD und wünschte beiden noch viele weitere Jahre im Kreise Gleichgesinnter und weiterhin Freude an der politischen Arbeit. Beim anschließenden traditionellen Bingo-Spiel ging die von der Bundestagsabgeordneten Karin Thissen mitgebrachte Reise zum Berliner Bundestag für zwei Personen an Martina Böttcher- Wojcicki und ihren Mann Jaroslaw. Die beiden werden für drei Tage Berlin rund um die hohe Politik kennenlernen können.

Foto: v.l.n.r.: SPDF-Kreisvorsitzender Stefan Weber, Jubilarin Ellen Mundt, SPD Ortsvereinsvorsitzender Klaus-Dieter Hinck

bad-bramstedt SPD
Navigation
Termine heute